Das Entstehen einer Allergie bei Kindern lässt sich nicht mit Sicherheit verhindern, und Kinder, bei denen bereits die Eltern unter Allergien leiden, haben ein höheres Erkrankungsrisiko.

Dennoch können einige Vorbeugungsmaßnahmen dazu beitragen, dass eine Sensibilisierung vermieden oder zumindest hinausgezögert werden kann.
In den zurückliegenden Jahren haben Allergologen dazu eine Reihe von Erkenntnissen gewonnen und empfehlen, bereits vor der Geburt eines Kindes mit entsprechenden Präventionsmaßnahmen zu beginnen.
Grundsätzlich sollen beide Elternteile während der Schwangerschaft und nach der Geburt auf das Rauchen verzichten und ihr Kind auch außerhalb der Familie keiner passiven Rauchbelastung aussetzen.

Während der Schwangerschaft, in der Stillzeit sowie im 1. Lebensjahr des Kindes ist eine ausgewogene, den Nährstoffbedarf deckende Ernährung von Mutter und Kind besonders wichtig. In den ersten vier Monaten nach der Geburt sollten Säuglinge nur mit Muttermilch ernährt werden.
(Quelle: allergiecheck.de)